Und wieder holt der RSV Großkoschen einen Titel nach Hause

Nachdem die drei Koschener Jugend- und Juniorenmannschaften am letzten Wochenende sehr erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft in Amorbach Gold und Bronze gewinnen konnten, kämpften diesmal die Schüler des RSV im Halbfinale um ihre DM-Teilnahme.

Die U15-Mannschaft mit Ron Krüger und Willi Wolschke hatte den kürzesten Weg, sie spielte in Langenleuba-Niederhain.
Das Auftaktspiel gegen Cottbus wurde sicher mit 5:2 gewonnen. Gegen Kissing führten Fehler zu einem schnellen Rückstand. Koschen hielt dann gut dagegen, konnte aber die 4:5-Niederlage nicht verhindern.
Der 4:2-Sieg gegen Wölfersheim brachte die nächsten drei Punkte, dann folgte jedoch ein 0:5-Debakel gegen die Gastgeber Langenleuba.
Mit einem 7:0-Sieg gegen den Außenseiter Langenselbold 2 erspielten Ron und Willi die nächsten Punkte. Sie belegten zum Abschluss hinter Langenleuba 1 und Kissing den dritten Platz. Damit hatten Langenleuba und Kissing die Qualifikation geschafft.

Einen Tag später kam allerdings die Nachricht, dass Kissing aus persönlichen Gründen auf den Start bei der DM verzichten muss. Damit darf Großkoschen als Nachrücker doch noch zur Deutschen Meisterschaft der U15 fahren.

Die U13-Mannschaft Koschen 1 mit Teo Müller und Linus Müller traf in Büttelborn auf den Deutschen U13-Meister von 2021, das Team aus Klein-Gerau. Die Favoriten gewannen alle Spiele sicher und sehr hoch. Nur Koschen konnte noch etwas gegenhalten und verlor nur mit 1:5.
Aber für Teo und Linus ging es nicht um den Tagessieg, sondern um den so wichtigen zweiten Platz. Mit einem 8:0 gegen Fürth setzte Koschen erst mal eine Duftmarke. Gegen Laubach folgte ein hohes 11:0. Die nächsten drei Punkte brachte der 4:1-Sieg gegen Hofen.
Dann das 1:5 gegen Gerau, was schnell abgehakt wurde.
Das sehr viel bessere Torverhältnis gegenüber Hofen ließ Teo und Linus entspannt das letzte Spiel angehen. Sie gewannen mit 3:0 gegen Kemnat und konnten sich mit den Betreuern und Fans über den erfolgreichen Einzug in das DM-Finale der U13 freuen.

Die U13-Mannschaft Koschen 2 mit Luca Mambk und Tillmann Schulze musste zu ihrer Halbfinalgruppe nach Augsburg fahren. Der erste Gegner, Langenleuba, wurde mit 3:0 von den Koschnern bezwungen. Danach folgte ein 3:1-Sieg gegen Reichenbach. Eine äußerst knappe Niederlage mit 0:1 gegen den Favoriten Augsburg stoppte die Siegesserie von Luca und Tillmann. Auch die letzten beiden Spiele, 3:5 gegen Lauterbach und ein sehr knappes 1:2 gegen den Tageszweiten Suderwich,  brachten leider keine Punkte mehr.
Auch wenn es nicht zur Qualifikation gereicht hat, haben sich Luca und Tillmann gut behaupten können.

Erstmals konnten sich fünf Mannschaften für die Finals der Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften qualifizieren. Das ist ein neuer Rekord in der Vereinsgeschichte und ein weiterer großer Erfolg für die Radballhochburg Großkoschen.

In der Altersklasse U17 qualifizierten sich Oscar Müller/Jayden Klante, in der Altersklasse U19 Torben Noatnik/Luca Hönicke (RSV Großkoschen 1) und Leon Mambk/Franz Kieschnik (RSV Großkoschen 2).

Im Eröffnungsspiel standen sich gleich beide U19-Mannschaften des RSV Großkoschen gegenüber und beendeten den spannenden Auftakt mit einem 3:3. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es für die erste Mannschaft weiter. Sie trafen auf einen der Titelaspiranten, Gärtringen 2. Auch diese nicht ganz einfache Partie endete mit einem 2:2. Im darauffolgenden Spiel der zweiten U19-Mannschaft gegen Schwaikheim konnte erneut ein 3:3 unentschieden rausgeholt werden. Damit gingen beide U19-Mannschaften ohne Niederlage in ihre Pause.

Nun hieß es für Oscar und Jayden rauf auf´s Rad. Die beiden waren die zweitjüngste Mannschaft, welche ihr Können zeigen durfte. Hier verlief der Auftakt nicht ganz so glücklich. Im ersten Spiel mussten sie sich 0:5 gegen Bilshausen klar geschlagen geben. Aber diese Niederlage wurde gut weggesteckt, schließlich trainiert die Bilshausener Mannschaft im deutschen Nationalkader und galt als einer der Titelfavoriten. Auch im zweiten Spiel wurde es nicht einfacher. Wieder eine Kader-Mannschaft, Kemnat. Zur Halbzeit lagen die Großkoschener 0:1 zurück. Konnten jedoch durch eine gute taktische Ausrichtung des Betreuerteams die zweite Halbzeit dominieren und einen Sieg mit 2:1 holen. Die beiden Jungs, welche im vorigen Jahr den Deutschen Meistertitel in der U15 holten, konnten entspannt in die Pause gehen.

Am Nachmittag gingen die Spiele für beide Altersklassen parallel auf zwei Flächen weiter. In der weiteren Spielfolge konnten Torben und Luca gegen Hechtsheim einen eindeutigen Sieg mit 4:1 erringen. Leon und Franz mussten sich gegen Wiednitz, der Ersatzmannschaft für die Junioren-EM, leider 3:5 geschlagen geben. In den letzten beiden Spielen  der U19 für Samstag konnten noch einmal Punkte geholt werden. Großkoschen 2 gewann gegen Hechtsheim 3:2 und Großkoschen 1 gegen Schwaikheim 5:3. In der U17 traf der RSV Großkoschen auf Ginsheim und entschied das Spiel mit 4:2 für sich. Und auch das letzte Tagesspiel gegen Eula konnte mit einem sicheren 5:2 gewonnen werden.

Somit gingen alle 3 Mannschaften mit einem guten Gefühl und etlichen Punkten (Großkoschen 18 Punkte, Großkoschen 25 Punkte, Großkoschen U17 9 Punkte) in den Feierabend.

Der Sonntag hatte für die Mannschaften nochmal jeweils 3 Gegner im Gepäck. Im Startspiel von Leon und Franz lief es hervorragend gegen Naurod mit einem 8:2-Sieg. Luca und Torben konnten gegen Schwaikheim mit einem 5:3 punkten. Oscar und Jayden wollten sich der Siegesserie anschließen und gewannen in ihrer Altersklasse gegen Singen 4:0. Die nächste Partie von Leon und Franz gegen Gärtringen 1, die Deutschland auch während der Junioren-EM in der Schweiz vertreten werden, war ein echter Hingucker. Die beiden konnten spielerisch sehr gut mithalten und verloren am Ende nur mit einem knappen 1:3. Für Torben und Luca standen im nächsten Spiel die Jungs aus Wiednitz bereit. Kein leichtes Spiel, kennen sich die Mannschaften doch bereits aus dem Nationalkader. Bei einem Endstand von 2:2 konnte aber 1 Punkt geholt werden. Für Oscar und Jayden lief es ebenfalls glatt. Sie holten 3 Punkte gegen Reideburg bei einem Endstand von 9:0. Die bis dahin tabellenführende Mannschaft aus Bilshausen ging aus dem Reideburger Spiel nur mit einem 4:1 Sieg heraus. Ab jetzt hieß es für Oscar und Jayden Daumen drücken und Nerven behalten. Bisher nur eine Niederlage, die Konkurrenzmannschaften aus dem Kader, Bilshausen und Kemnat, ließen Federn und verloren wichtige Punkte. Dann war es Zeit für das letzte Spiel für die zweite Koschener Mannschaft der U19. Leon und Franz trafen auf Gärtringen 2. Beide Mannschaften ließen nichts anbrennen, bestraften jeden einzelnen Fehler der Gegner. Auch wenn die Partie am Ende mit einem 5:6 verloren ging, zeigten Leon und Franz, dass sie den Sport beherrschen. Für Torben und Luca sollte es auch noch mal richtig herausfordernd werden. Sie durften ihr Können gegen Gärtringen 1 unter Beweis stellen. Zwar ging auch das Spiel ohne Punkte mit einer 1:3 Niederlage zu Ende, aber schämen muss man sich dafür nicht. Die Mannschaft der U17 überzeugte abermals mit einem 4:2 Sieg gegen Langenschiltach und öffnete die Tür für den Titel. Entscheidend war dafür das allerletzte Spiel des Wochenendes, die Begegnung zwischen Bilshausen und Kemnat. Durch einen 3:2 Sieg über Kemnat, verhalf Bilshausen den Jungs Oscar und Jayden ungewollt zum Meistertitel. Danach reihten sich Bilshausen auf den 2. Platz und Kemnat auf den 3. Platz ein. In der U19 erkämpften sich Luca und Torben den 3. Platz. Leon und Franz haben sich einen tollen  5. Platz im ersten Jahr der U19 gesichert.

Für die große Überraschung allerdings sorgten Oscar und Jayden, die tatsächlich den Titel gewannen und die neuen Deutschen Meister der U17 im Radball sind. Zu aller Freude standen nach 6 Stunden Heimfahrt auch noch die Vereinsmitglieder zum Empfang bereit und gratulierten noch spät abends allen Spielern für die starke Leistung. Sogar der Landesfachwart Wilfried Lemke aus Potsdam kündigte sich zwei Tage später in Großkoschen an, um Oscar und Jayden persönlich zu beglückwünschen und ein Geschenk zu überreichen.

Menü
NEU ... Lernt unseren Offiziellen Fanshop kennen!
This is default text for notification bar