Trotz Corona bleiben die Brandenburger Nachwuchs-Radballer im Wettkampfmodus.

Am 12. Februar traf sich die U15 (Schüler A) zum zweiten Turnier in Ludwigsfelde.

Ron Krüger musste leider auf seinen Partner Willi Wolschke verzichten, der mit einer komplizierten Rückenverletzung pausieren muss. Ersatzspieler Luca Mambk machte als U13-Spieler aber seine Sache im Tor sehr gut. Ron wechselte diesmal auf die Außenspielerposition und kam dabei schon ziemlich ins Schwitzen. Wer jetzt eine Aufholjagd der Konkurrenz erwartet hatte, wurde allerdings stark enttäuscht.

Das Koschener Team gewann alle sechs Spiele mit nur 4 Gegentoren und konnte damit seine Führungsposition in der Gesamtwertung behaupten.

 

Die U13 hatte am 26. Februar ihren zweiten Durchgang in Luckau.

Der RSV Großkoschen war hier mit zwei Mannschaften am Start.

Sowohl Koschen 1 mit Linus Müller und Teo Müller als auch Koschen 2 mit Luca Mambk und Tillmann Schulze waren auch in dieser Altersklasse der Brandenburger Konkurrenz deutlich überlegen.

Beide Teams gewannen ihre ersten vier Spiele sicher mit jeweils nur zwei Gegentoren.

Erst im vorletzten Spiel des Turnieres trafen die beiden Koschener Teams aufeinander.

Während sich im ersten Durchgang noch die zweite Mannschaft mit Luca und Tillmann den Tagessieg sichern konnte, drehten diesmal Linus und Teo den Spieß um.

Sie gewannen das Vereinsduell mit 3:0 Toren und liegen nun in der Gesamtwertung mit dem besseren Torverhältnis in Führung.

Koschen 2 belegt mit ebenfalls 27 Punkten einen sicheren zweiten Platz vor der Gastmannschaft aus Lüblow und vor Luckau 1.

Menü
NEU ... Lernt unseren Offiziellen Fanshop kennen!
This is default text for notification bar